Photo created by freepik - www.freepik.com

Ich nippe an meinem Morgenkaffee und bedanke mich für die Vergangenheit, die mich geprägt hat und für das Vertrauen in eine gute Zukunft, deren Schöpfer ich bin.

Ich bin dankbar für meine Gesundheit, meine motorische und geistige Beweglichkeit, für die letzten Wochen voller Gedanken und Überlegungen, für meine plötzliche Nähe zu Gott, für meine Intuition und für die Entscheidungen, die ich intuitiv treffe. Seit langem lebe ich in sozialer Ruhe und entdecke die Vorteile dieses Zustands.

Das ist meine Zeit.

Ich höre das Flüstern meines Herzens, konfrontiere mich mit meinen Schatten und Illusionen. Nie zuvor war ich so intensiv mit mir beschäftigt. Ich erkenne meine Ängste und Befürchtungen, Träume und Wünsche.

Jüngste Manipulationsversuche, Druck und Rechthaberei durch Menschen, die mir nahe standen und ohne die ich mir mein Leben nicht vorstellen konnte, habe ich abgewehrt, was dazu führte, dass sie mich im Endeffekt verlassen haben. Seit diese negative Energie entfallen ist, erlebe ich eine Leichtigkeit und wundere mich, dass die Angst vor dem Leiden größer war, als das Leiden selbst.


Ich bin dankbar für meinen Platz auf der Erde, für eine Wohnung, in der ich mich sicher fühle, für einen Ort, an dem mich niemand rauswirft oder sagt, was ich tun oder lassen soll. Ich denke auch an Männer, die ich in den letzten Monaten getroffen habe, und an unser Verhältnis, an die Ziele ihrer Bekanntschaft, die in einem erotischen Kontext betrachtet werden. Und ich bin stolz auf mich, dass ich ablehnen konnte, obwohl der Körper andere Signale gab. Ich beschloss, die Sehnsucht des Herzens, ein Gefühl der Nichterfüllung, vielleicht Ablehnung, zu vermeiden, obwohl nichts versprochen wurde.


Ich denke über die Herausforderung nach, die richtige Wahl zu treffen, in diesem Fall über die Dissonanz zwischen Wahrnehmung und Herz, Verlangen und Vernunft, Versuchung und Respekt. Vielleicht sind Intuition und das Leben mit tieferen Werten das Versprechen der zukünftigen Erfüllung, schließlich kann die männliche Energie wie einen schöner Duft eingeatmet werden und viel länger als nur ein paar Stunden oder Tage wirken.

Die Kunst der Wahl ist, genau wie die Geduld, nicht einfach, aber man kann es trainieren und lernen. Der Mangel an emotionalem Gleichgewicht, das heißt die Explosion von Gefühlen auf der einen Seite und die Flucht in die innere Welt auf der anderen Seite, sind bei mir stark mit dem Gefühl von Ungeduld verbunden. Durch jahrelange Erfahrungen mit Schmerz, Enttäuschung und Hoffnungslosigkeit wurde diese Charakterschwäche durch ein Gefühl von Glück und Dankbarkeit ausgeglichen.

Leo Tolstoi schrieb: "Der ewige Fehler, dem die Menschen erliegen, ist die Gleichsetzung von Glück mit der Erfüllung von Träumen." Also frage ich mich, ob Glück einen Namen, eine Dimension oder eine Form haben muss. Ich habe viele Male gelernt, dass sich das, was mein Ziel war, was ich in Bezug auf Glück und Erfüllung dachte, schnell als etwas Gewöhnliches herausstellte, nachdem es erreicht worden war.

Heute habe ich auf meiner Liste der Dankbarkeit und des Glücks die folgenden Gedanken:

  • Ich bin Mutter Erde für das Geschenk der Natur dankbar
  • Ich bin meinen Vorfahren dankbar, dass sie die Lebenslinie, die ich fortsetze, aufrechterhalten haben
  • Ich bin den Müttern der Mütter für die Stärke des Überlebens und der Standhaftigkeit dankbar
  • Ich bin den Vätern der Väter für das Geschenk des Lebens und des Schutzes dankbar
  • Ich bin dankbar, dass ich diese Gene stolz trage, dass Stürze weniger schmerzhaft sind und der Neuanfang nicht so schwierig ist
  • Ich bin meiner Familie dankbar, dass ein Teil von ihr sein konnte, für die Kraft, die ich durch schwierige Konstellationen gewonnen habe, für die Tränen, die mich neu geformt haben, für die Distanz, die meine Wahrnehmung verändert hat, für die Schwierigkeiten, die mir meine Kraft gezeigt haben, für die Liebe, die trotz des Leidens in mir geblieben ist
  • Ich bin meinen Freunden dankbar für ihr Herz und ihre Bereitschaft, für ihre Unterstützung in Zeiten der Not, für ihr Lächeln und ihre Freundlichkeit
  • Ich bin allen wichtigen Frauen dankbar, die mich in verschiedenen Lebensabschnitten bemuttert haben und die mir selbstlose Liebe, Hoffnung und ein Gefühl der Sicherheit verliehen haben
  • Ich bin den Ärzten dankbar, die mich vor gesundheitlichen Problemen bewahrt haben und ich das Leben wieder anlächeln kann
  • Ich bin den Menschen dankbar, die weniger wichtig und dennoch wichtig sind, dank derer ich mich auch entwickle; ihretwegen begegne ich meinen Schwächen, meiner emotionalen Labilität, meiner Unzufriedenheit und Einschätzung. Sie lehren mich Toleranz, Verständnis und Akzeptanz
  • Ich bin dem Land, in dem ich lebe, dankbar für das Verständnis der mentalen Unterschiede, für die Diskriminierung, die mich gelehrt hat, voranzuschreiten, für die schönen Freundschaften, die ich geschlossen habe, für die Wahrhaftigkeit und großartigen kleinen Aufmerksamkeiten, für das Streben nach Gerechtigkeit, für meine Fähigkeit, schwierige Entscheidungen zu treffen und deren Folgen zu akzeptieren, für meine innere Entwicklung durch den Verlust nationaler Identität und Zugehörigkeit
  • Ich danke mir selber, dass ich trotz allem nicht aufgegeben habe und bei sich ändernden Prioritäten auch verzichten kann
  • Ich bedanke mich für mein Verständnis, meine Neugier, meine Gedanken, meinen Mut, meinen Glauben, meine Intuition und einen neuen Füller, mit dem ich meine Gedanken endlich zu Papier bringe
  • Ich danke mir für die Fähigkeit, Dankbarkeit zu empfinden
  • Ich danke meiner Mutter, dass sie meine Mutter war. Heute schätze ich sie, obwohl sie nicht an meiner Erziehung beteiligt war
  • Und ich bedanke mich bei allen großartigen Musikern für ihre Sensibilität und Liebe zum Schaffen, deren Emotionen mich berühren

 

Vielen Dank für den 15. November, den ich gerade beginne. Ein gewöhnlicher und ungewöhnlicher Tag. Ein weiterer Tag meines Lebens.


Anna,

Berlin, 15. November 2015

 

bgcsenplroruskuk

   Cala Vivo - Rücksturz ins Leben

Gib uns Dein Feedback Einfach anmelden Wir freuen uns auf Dich! 

 
Zum Seitenanfang